GARRA HAT FESTE INTERESSENTEN.

Sie wird im Juli in die Niederlanden reisen.

NOTFALL Garra,  1 bis 2 Jahre,  65 cm

Für die junge unerfahrene Garra war es vermutlich die erste Jagdsaison. Sie lief mit der Meute mit, die man zu Hunderten aus den Hängern gelassen hatte, aber dann machte sie einen entscheidenden Fehler. Sie verließ die Meute und lief zu ihrem Jäger zurück. Ein Schuss fiel und zerfetzte Garras Vorderlauf. Der Knochen lag frei und sowohl ihre Pfote als auch das Bein waren ein einziger blutiger Fleischfetzen.
Der Jäger überließ Garra ihrem Schicksal. Er ließ sie blutüberströmt liegen.
Die Frage, wie sie es mit dieser schweren Verletzung geschafft hat, zu überleben, weiß niemand zu beantworten. Nur eines wissen wir sicher: Garra wollte leben. Sie hat für ihr junges Leben gekämpft.
Am 11. Februar wurde sie von einem Traumatologen aus Murcia operiert, der eigentlich nach Almansa gekommen  war, um Dori zu operieren.  Das Dori schmerzfrei war, wurde ihre OP auf den 18. Februar verschoben. So hatte Garra Glück im Unglück und konnte umgehend von einem Spezialisten operiert werden. Der Lauf musste amputiert werden.  Aber sie hat die Operation gut überstanden und läuft bereits munter auf ihren 3 Beinen. Sie wird bei Marina zu Hause genesen und wir hoffen inständig, dass Garras großer Traum vom „Leben in Liebe und Geborgenheit“ wahr wird und wir ein Zuhause für sie finden werden, in dem man sie annimmt, so wie sie ist. 

    Spendenkonto:

    Beate Rost

    IBAN: DE73 1007 0024 0335 0147 00

    BIC: DEUTDEDBBER

    PayPal: beate.rost@t-online.de

    • w-facebook
    • Facebook Social Icon

    ​Follow us on facebook

    © 2019 by Beate Rost